Wie die Gemeinde Frauenfeld berichtet, übernimmt Thurplus aktuell und zukünftig sämtliche mit der öffentlichen Beleuchtung der Gemeinde verbundenen Aufgaben.
Der Bahnhofplatz in Frauenfeld mit der katholischen Kirche im Hintergrund.
Der Bahnhofplatz in Frauenfeld mit der katholischen Kirche im Hintergrund. - Nau.ch / Miriam Danielsson

Die Öffentliche Beleuchtung der Stadt Frauenfeld besteht aus rund 3500 Leuchten. Die Verantwortung dafür liegt bei der Stadtverwaltung im Departement für Bau und Verkehr. Sie ist zuständig für die Errichtung und den Betrieb der Beleuchtung der öffentlichen Strassen, Wege und Plätze unter Berücksichtigung der Ansprüche hinsichtlich Sicherheit, Umweltschutz, Wirtschaftlichkeit und Ästhetik.

Thurplus übernimmt aktuell und zukünftig sämtliche mit der öffentlichen Beleuchtung verbundenen Aufgaben. Dazu gehören Projektierung und Erstellung neuer Leuchten, deren mechanischer und elektrischer Unterhalt sowie die Betriebsaufgaben: periodische Kontrollen, Datenerfassung und Aktualisierung im System sowie Behebung von Schäden.

Das Reglement über die Rechtsstellung und die Aufgaben der Werkbetriebe1 weist in Artikel 6 Abschnitt 1 lit. d Thurplus auf dem Gebiet der Stadt Frauenfeld die Zuständigkeit zur Erfüllung der Aufgabe zur Planung, Erstellung und Unterhalt der öffentlichen Beleuchtung zu.

Der Leistungsauftrag wurde von Thurplus ausgearbeitet

Der Artikel 10 Abschnitt 1 RRAW legt fest, dass die Stadt Frauenfeld (Stadtverwaltung) die Leistungen von Thurplus zur Anschaffung, Installation, Unterhalt und Betrieb der öffentlichen Beleuchtung zu kostendeckenden Preisen entschädigt. In Artikel 6 und Artikel 10 RRAW wird auf den vorliegenden Leistungsauftrag «Öffentliche Beleuchtung» verwiesen. Der neu vorliegende Leistungsauftrag wurde von Thurplus unter Mitwirkung des Amtes Tiefbau und Verkehr und des Amtes für Hochbau und Stadtplanung ausgearbeitet.

Mehr zum Thema:

Frauenfeld