Ein Autofahrer verursachte am Samstagabend auf der Autobahn A7 bei Frauenfeld TG einen Selbstunfall. Es entstand Sachschaden.
Frauenfeld TG
Frauenfeld TG: Nach Ausweichmanöver mit Leitplanke kollidiert. - Kantonspolizei Thurgau
Ad

Ein 27-jähriger Autofahrer war gegen 23 Uhr auf der Autobahn A7 in Richtung Zürich unterwegs. Gemäss seinen Angaben gegenüber der Kantonspolizei Thurgau bemerkte er kurz vor der Ausfahrt Frauenfeld Ost ein Fahrzeug auf dem Pannenstreifen, das plötzlich vor ihm wieder auf die Normalspur gefahren sei.

Fahrer kollidierte mit Randleitplanke

Der 27-Jährige bremste ab und leitete ein Ausweichmanöver ein, dabei verlor er die Kontrolle über sein Auto. Dieses kollidierte mit der rechten Randleitplanke. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden ist einige zehntausend Franken hoch.

Beim anderen Auto soll es sich um einen weissen BMW mit Zürcher Kontrollschildern handeln.

Zeugenaufruf

Der Fahrer des weissen BMW sowie weitere Unfallzeugen sollen sich bitte beim Kantonspolizeiposten Frauenfeld unter der Nummer 058 345 24 60 melden.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Thurgau Sachschaden Autobahn Franken BMW Frauenfeld