Am Samstag 30. April 2022 standen Annatina und Ursina Lippuner am internationalen Turnier der Stadt Hornberg (DE) im Einsatz.
Die erste Mannschaft des Ringerclub Oberriet-Grabs mit Staff. - Oberriet
Die erste Mannschaft des Ringerclub Oberriet-Grabs mit Staff. - Oberriet - Ringerclub Oberriet-Grabs

Annatina Lippuner gewann alle ihre Kämpfe und holte eine der begehrten Siegerkanonen in die Schweiz. Am Sonntag waren Lio Rüegg und Rio Goldener im Einsatz, Lio Rüegg verpasste das Podest nur knapp. Währenddessen eröffnete die erste Mannschaft des Ringerclub Oberriet-Grabs die neue Saison auf besondere Weise.

Am letzten Wochenende wurde das internationale Turnier der Stadt Hornberg nahe der Schweizer Grenze durchgeführt. Am Samstag kämpften 150 Mädchen und junge Frauen und am Sonntag 356 Jungs und Männer um die speziellen Siegertrophäen in Form von Kanonen.

Annatina und Ursina Lippuner standen am Samstag im Einsatz und wurden von ihrem Vater Jürg begleitet, beide zeigten einen starken Wettkampf. Da Ursina Lippuner in ihrer Gewichtsklasse nur auf eine Gegnerin getroffen wäre, startete sie eine Klasse höher bis 50 Kilogramm. Obwohl die Gegnerinnen nun einige Kilos mehr auf die Waage brachten, klassierte sich Ursina Lippuner nach fünf starken Kämpfen auf dem vierten Rang und erkämpfte sich somit ein Diplom.

Ihre grosse Schwester Annatina Lippuner zeigte nach dem Bronzegewinn am Turnier in den USA letzten Monat auch in Hornberg ihre Klasse. In der Kategorie bis 57 Kilogramm gewann sie alle Vorrundenkämpfe und besiegte auch die amtierende Deutsche Meisterin. Im Finalkampf gegen die aktuelle Französische Meisterin liess Annatina Lippuner nichts anbrennen und gewann mit 7:0-Punkten. Mit vier Siegen in vier Kämpfen durfte sich Annatina Lippuner an der Siegerehrung bereits zum zweiten Mal eine Siegerkanone übergeben lassen.

Lio Rüegg nur knapp neben dem Podest

Auch am Sonntag standen mit Lio Rüegg und Rio Goldener gleich zwei RCOG-Vertreter auf der Matte, nachdem sie vom Nationalkader für dieses Turnier aufgeboten worden waren. Nachwuchsringer aus sieben Nationen standen am Start. Rio Goldener kämpfte in der Alterskategorie Jugend B und musste das Turnier nach zwei Niederlagen beenden.

Für Lio Rüegg verlief der Wettkampf besser, in der Alterskategorie Jugend C bis 35 Kilogramm platzierte er sich nach vier Siegen und zwei Niederlagen nur knapp neben dem Podest auf Rang fünf. Somit durfte auch Lio Rüegg ein Diplom mit nachhause nehmen.

Mehr zum Thema:

Vater Ringerclub Oberriet-Grabs Grabs