Das Facebook-Profil des Basler Stadtbuchs wurde gelöscht. Der Grund dafür: ein geplanter Beitrag zu Benito Mussolini.
mussolini hitler
Adolf Hitler schüttelt die Hand von Benito Mussolini. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Facebook-Profil des Basler Stadtbuchs wurde gelöscht.
  • Auslöser sei ein geplanter Beitrag über Benito Mussolini gewesen.

Das Facebook-Profil des Basler Stadtbuchs der Christoph Merian Stiftung (CMS) ist gelöscht worden. Auslöser war gemäss Stiftung ein geplanter zeithistorischer Beitrag über einen Auftritt Benito Mussolinis in Basel.

Die Facebook-Seite war bereits am 7. Juli gelöscht worden, wie die CMS am Donnerstag mitteilte. Die Stiftung habe sich seither vergeblich darum bemüht, die Angelegenheit mit Facebook zu klären. Sie prüfe deshalb rechtliche Schritte.

Beitrag über Mussolini als Auslöser

Auslöser für die Löschung des Profils war gemäss Communiqué ein auf Facebook terminlich vorgeplanter, aber noch nicht veröffentlichter Beitrag über einen Auftritt des späteren italienischen Duce Benito Mussolini als Streikführer des Maurerstreiks von 1903 in Basel.

Das 1879 erstmals erschienene Basler Stadtbuch ist seit 2016 eine Online-Plattform zur Basler Stadtgeschichte. Gemäss Angaben der CMS erreichte das Stadtbuch auf Facebook täglich bis zu 10'000 Personen.

Mehr zum Thema:

Benito Mussolini Facebook