Wie die Stadt Baden mitteilt, kämpfen die Jugendlichen des Jugendparlaments gegen Littering und engagieren sich beim Clean-Up-Day am 17. September 2022.
Stadt - Baden
Stadt - Baden - nau.ch / jpix.ch
Ad

Littering wird in der Schweiz zu einem immer grösseren Problem. Plastikverpackungen, leere Flaschen und Zigarettenstummel verschmutzen die Umwelt und müssen Tag für Tag mühsam weggeräumt werden.

Für die Jugendlichen vom Jugendparlament (JuPa) Baden ist dabei klar: Langfristig müssen weniger Plastikverpackungen produziert werden, damit weniger Müll entsteht.

Ausserdem gehört vorhandener Müll in die dafür vorgesehenen Entsorgungsstellen und nicht auf die Strasse oder in die Natur. Deshalb nimmt das Jugendparlament Baden auch im Jahr 2022 wieder am internationalen Clean-Up-Day teil. Die Jugendlichen wollen mit der Aktion aufzeigen, dass ihnen ihre Umwelt am Herzen liegt.

Weitere jugendliche Helfer sind willkommen

Klischeehaft sind es oft die jungen Menschen, die abends nach der Party Flaschen oder Dosen zurücklassen. Auch deswegen engagieren sich die Mitglieder vom JuPa beim Clean-Up-Day. Sie wollen das negative Vorurteil gegen «die Jugend» widerlegen. Sie wollen zeigen, dass es viele Jugendliche gibt, die Verantwortung übernehmen und sich für die Gesellschaft einsetzen.

Weitere motivierte Jugendliche sind herzlich eingeladen, beim Clean-Up-Day mitzuhelfen. Treffpunkt ist am Samstag, 17. September 2022, um 9 Uhr auf dem Theaterplatz in Baden.

Mehr zum Thema:

Umwelt Natur Baden