Der Landrat Uri hat in seiner Session vom Mittwoch im Uristiersaal in Altdorf:
kanton uri fahne wappen
Der Urner Landrat. - Keystone

- das Leistungsprogramm 2022 bis 2025 für das Kantonsspital Uri einstimmig genehmigt. Das Spital muss sich unter anderem besser gegen Krisen und Cyber-Angriffe wappnen.

- einstimmig eine auf zwei Jahre befristete Gerichtsschreiber-Stelle von 50 Prozent beim Landgericht Uri bewilligt. Grund ist die anhaltend hohe Geschäftslast. Die Kosten belaufen sich auf 147'000 Franken.

- Nachtragskredite für den Bahnhof Altdorf von 300'000 Franken und für Pandemie-Massnahmen von 200'000 Franken einstimmig genehmigt.

- Kenntnis erhalten vom Bericht der Spitalkommission. Darin ist unter anderem festgehalten, dass der Eröffnungstermin des neuen Kantonsspitals Uri im nächsten Sommer eingehalten werden kann.

- den Bericht des Konkordats der Zentralschweizer BVG- und Stiftungsaufsicht (ZBSA) einstimmig zur Kenntnis genommen.

- eine parlamentarische Empfehlung von Claudia Gisler (CVP) zu kostenlosen Corona-Tests bis zum vollendeten 25. Altersjahr mit 7 zu 51 Stimmen bei 0 Enthaltungen abgelehnt.

- eine Interpellation zum Schuldenerlass für die Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV) behandelt.

- in der Fragestunde zwei Fragen behandelt, unter anderem zu den häufigen Wechseln der Schulleitung am BWZ Uri.

Mehr zum Thema:

Franken Coronavirus