Nach langer Vorbereitungs- und Planungszeit wurde am 9. September 2021 mit dem Spatenstich die Baustelle ESN in Münsingen eröffnet.
Bauhelm
Mehrere farbige Bauhelme hängen an einer Ziegelwand. - Pixabay

Nach fast 8-jähriger Vorbereitungs- und Planungszeit wurde am 9. September 2021 mit dem Spatenstich die Baustelle ESN eröffnet. Gemeinderat Andreas Kägi und Gemeindepräsident Beat Moser bedanken sich bei den zahlreichen Gästen aus der Politik, beteiligten Planer- und Baugemeinschaften,Landwirten sowie den Grundeigentümern für die konstruktive Zusammenarbeit.

Die ESN ist Bestandteil des Gesamtprojektes Verkehrslösung Münsingen und schliesst den Ortsteil West mit seinen über 5500 Einwohnenden und dem Psychiatriezentrum PZM AG direkt via Hunzigenstrasse an die Bernstrasse an. Das Ortszentrum und das Bahnhofquartier können dadurch spürbar und langfristig vom Verkehr entlastet und damit verbunden auch aufgewertet werden.

Landwirtschaft soll weiter ermöglicht werden

Ein wichtiger Aspekt ist die Gestaltung des Landschaftsbildes im Rossboden, welcher mit einer sorgfältigen und zeitintensiven Planung grosse Beachtung zukommt. Das Ziel ist es, die ESN in die geschützten Landschaftskammern einzubetten und die bestehende Landwirtschaft weiterhin zu ermöglichen.

Baumgruppen und Wildhecken werden nicht nur die Landschaft bereichern sondern auch dazu mithelfen, die neue Strasse sanft in das bestehende Landschaftsbild einzubinden. Die Planung nimmt ebenfalls Rücksicht auf das Baudenkmal PZM und die geschützte Ansicht auf das Schloss Münsingen.

Die Bauarbeiten dauern von Herbst 2021 bis Ende 2023. Weitere Informationen zum Bauprojekt ESN sowie die laufenden Baufortschritte sind auf der Website der Gemeinde einsehbar.

Mehr zum Thema:

Herbst Münsingen