Mit 0:3 hat der FC Konolfingen gegen Hergiswil verloren und ist somit chancenlos aus der Qualifikation für den Schweizer Cup ausgeschieden.
Fussball
Fussball. - Nau

Der FC Konolfingen hat in der ersten Qualifikationsrunde für den Schweizer Cup gegen Hergiswil keine Chance und verliert verdient mit 0:3. Somit findet auch die nächste Ausgabe des Schweizer Cups ohne Beteiligung der Konolfinger statt.

Der FC Konolfingen kann leider nicht an das Spiel in Binningen anknüpfen. Ab Anpfiff gerät der FCK komplett unter die Räder. Die Emmentaler finden auf dem miserablen Platz nie ins Spiel.

Dies soll nicht als Ausrede gelten, aber jeder Acker in Konolfingen befindet sich in deutlich besserem Zustand als dieses Geläuf in Hergiswil. Dennoch herrschen für beide Mannschaften die gleichen Bedingungen und das Heimteam kommt deutlich besser zurecht.

Nur dank einem überragenden FCK-Torhüter Schaad überstehen die Emmentaler die erste Hälfte schadlos.

Auch der überragend Schaad war am Ende machtlos

In der zweiten Halbzeit kann auch der bemitleidenswerte Schaad nichts mehr ausüben. In der 54. Minute trifft Walker zum längst überfälligen 1:0. Nun rollt der FC Hergiswil wie eine Dampflok über den FCK.

Wenige Minuten später steht es nach Toren von Haxhimurati und Mombelli 3:0 für die Nidwalder.

Es bleibt den Emmentaler letztlich nur noch der faire Händedruck nach dem Spiel. Den Gastgebern darf man zu einer beeindruckenden Leistung und einem hochverdienten Sieg gratulieren.

Mehr zum Thema:

FC Konolfingen Konolfingen