Im zweiten Quartal 2021 steht Xiaomi ganz oben auf der Liste: Das chinesische Unternehmen verkaufte in Europa erstmals mehr Handys als Samsung und Apple.
xiaomi
Das Logo von Xiaomi. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Xiaomi verkaufte im Frühling die meisten Smartphones in Europa.
  • Bei dem Wachstum von fast 70 Prozent können Samsung und Apple nicht mithalten.
  • Laut Schätzungen wurden zwölf Millionen Geräte des chinesischen Unternehmens ausgeliefert.

Mehr als ein Viertel des europäischen Smartphone-Marktes gehörte im zweiten Quartal 2021 dem chinesischen Unternehmen Xiaomi. Der Handy-Hersteller verkaufte mit zwölf Millionen Geräten erstmals mehr als die Konkurrenten Samsung und Apple. Dies zeigen Schätzungen der Marktforscher von «Strategy Analytics».

Somit verzeichnet Xiaomi in Europa ein Wachstum von unglaublichen 67,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Apple konnte mit einem Wachstum von 15,7 Prozent nicht mithalten; Samsung verlor sieben Prozent.

Die Xiaomi-Handys erleben vor allem in Russland, Ukraine, Spanien und Italien einen extremen Aufschwung an Beliebtheit, so die Marktforscher.

Mehr zum Thema:

Smartphone Apple Xiaomi Samsung