Turkish Airlines und Lufthansa zeigten grosses Interesse an sechs Airbus A350. Jetzt hat die Lufthansa das Rennen um die Maschinen verloren.
Airbus A350
Ein Airbus A350 in der Luft. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Lufthansa hat es auf Flugzeuge abgesehen, die andere Airlines nicht mehr wollen.
  • Turkish Airlines kauft nun sechs A350, die nächstes Jahr ausgeliefert werden.

Bereits im März redete Carsten Spohr, Konzernchef der Lufthansa, über Flugzeuge von Airbus und Boeing. Er wollte mit den Flugzeugherstellern über Flugzeuge sprechen, die aufgrund der Russland-Sanktionen nicht mehr ausgeliefert werden können.

Turkish Airlines schnappt Lufthansa Airbus A350 weg

Flieger, die schon produziert wurden oder die Kunden nicht mehr abnehmen. Das ist das Beuteschema der Lufthansa. Die Turkish Airlines kamen ihnen jedoch zuvor. Darüber berichtet «aerotelegraph».

Am Mittwoch gab die Luftlinie bekannt, dass sie Kaufverträge für sechs Airbus A350 abgeschlossen haben. Bereits im kommenden Jahr werden diese Flugzeuge ausgeliefert. In gut informierten Kreisen heisst es, dass diese Flieger ursprünglich an Aeroflot gehen sollten.

Mehr zum Thema:

Boeing Airbus Lufthansa Maschinen