Die tschechische Nationalbank hat ihren Leitzins weiter erhöht. Er steigt von Freitag an um 0,75 Punkte auf 5,75 Prozent, wie eine Sprecherin am Donnerstag in Prag mitteilte. Der Leitzins liegt damit so hoch wie zuletzt 1999.
Aktienbörsen können durch Inflation und steigende Zinsen belastet werden (DAX-Symbolbild). Foto: Arne Dedert/dpa
Aktienbörsen können durch Inflation und steigende Zinsen belastet werden (DAX-Symbolbild). Foto: Arne Dedert/dpa - dpa-infocom GmbH

Hintergrund ist die Inflation, die durch die steigenden Energiepreise aufgrund des Ukraine-Kriegs angeheizt wird.

Im März lag die Preissteigerung im Jahresvergleich bei 12,7 Prozent. Die Zentralbank hatte die Zügel zuletzt Ende März angezogen. Das EU-Mitglied Tschechien hat mit der Krone eine eigene Währung.

Mehr zum Thema:

EZB Inflation EU