Der japanische Elektronikriese Sony hat seine Gewinnprognose für dieses Jahr nach unten angepasst. Grund dafür sind schwache Ergebnisse in den Finanzgeschäften.
sony
Sony korrigiert ihre Gewinnprognose. - Andrej Sokolow/dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Sony korrigiert seine Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr.
  • Aufgrund schlechter Finanzgeschäfte rechnet der Konzern mit 10 Prozent weniger Gewinn.

Aufgrund von schwachen Ergebnissen in den Finanzgeschäften hat Sony seine Gewinnprognose für dieses Jahr nach unten angepasst.

Sony PS5 Playstation 5
Die PlayStation 5 von Sony mit dem dazugehörigen Controller. (Archivbild) - Sony

Der japanische Elektronikriese rechnet neu mit rund 800 Milliarden Yen Gewinn zum 31. März 2023. Dies gab der Playstation-Hersteller am Freitag bekannt.

Sony rechnet mit 10 Prozent weniger Gewinn

Im Vergleich zum Vorjahr wäre dies ein Rückgang von 9,3 Prozent. Im Mai war der Konzern noch von einem Nettogewinn von 830 Milliarden Yen ausgegangen. Der Umsatz dürfte dagegen um 15,9 Prozent auf 11,5 Billionen Yen zulegen.

Im ersten Geschäftsquartal verbuchte der Konzern unter dem Strich einen Gewinn von 218,2 Milliarden Yen. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutet das ein Plus von drei Prozent. Der Umsatz stieg um 2,4 Prozent auf 2,31 Billionen Yen.

Mehr zum Thema:

Playstation Sony