Der britische Traditionshersteller Rolls-Royce hat im vergangenen Jahr fast 50 Prozent mehr Autos verkauft als im Vorjahr.
Unternehmenschef Müller-Ötvös im Mai 2021
Unternehmenschef Müller-Ötvös im Mai 2021 - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • 5586 Luxuskarossen .

Insgesamt gingen 5586 Luxuskarossen an Käuferinnen und Käufer in aller Welt, wie die BMW-Tochter am Montag mitteilte. 2021 sei ein «phänomenales Jahr» für Rolls-Royce gewesen, erklärte Unternehmenschef Torsten Müller-Ötvös.

Rolls-Royce habe mehr Autos ausgeliefert als jemals in der 117-jährigen Firmengeschichte. Überall auf der Welt sei die Nachfrage gross gewesen - etwa nach dem Basismodell «Ghost» oder dem 2,6 Tonnen schweren SUV «Cullinan». Rolls-Royce arbeitet aktuell an seinem ersten elektrischen Modell namens «Spectre».

Mehr zum Thema:

BMW