Ripple regeneriert sich von dem Grossangriff der US-Börsenaufsicht SEC im Dezember 2020. Der XRP-Kurs liegt neu bei über 0,6 Euro.
ripple
Das Logo der Krypto-Firma Ripple. - Twitter/Ripple

Das Wichtigste in Kürze

  • Der XRP-Kurs klettert am Montagmorgen über die 0,6-Euro-Marke.
  • Der Token hat sich offenbar von der SEC-Klage im Dezember 2020 erholt.

Der Kurs des Krypto-Assets XRP steigt in den letzten Tagen deutlich an. Am heutigen Montagmorgen liegt der Wert bei über 0,6 Euro je Token.

Dies ist insofern erstaunlich, als der Kurs Ende des vergangenen Jahres komplett zusammenbrach. Im Dezember 2020 lancierte die US-Börsenaufsicht einen Grossangriff auf das Unternehmen Ripple. Die Firma wurde beschuldigt, die Token illegal verkauft zu haben, da sie Wertpapiere seien. Das berichtete «Trending Topics».

Noch ist der Fall nicht abgeschlossen – die Anlegerinnen und Anleger scheint dies aber nicht zu kümmern. XRP hat den Weg in die Top sechs Krypto-Assets wieder gefunden. Das ist vorwiegend der Nachfrage ausserhalb der USA zu verdanken, die trotz der Vorwürfe nicht eingebrochen ist. Letztmals überstieg der XRP-Kurs die 0,6-Euro-Marke im Frühling 2018.

Mehr zum Thema:

Wertpapiere Euro Klage