Der US-Konzern Oracle veröffentlichte gestern nach US-Börsenschluss überraschend gute Quartalszahlen. Im vorbörslichen Handel liegt die Aktie hoch im Kurs.
oracle
Das ehemalige Oracle-Hauptquartier im kalifornischen Redwood Shores - GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Oracle hat im ersten Quartal 2022 3,2 Milliarden Dollar Nettogewinn eingefahren.
  • Die Zahlen waren besser als erwartet. Der Aktienkurs stieg daher um bis 12,8 Prozent an.

11,8 Milliarden Dollar hat die Softwareschmiede Oracle im ersten Quartal 2022 umgesetzt. Der Nettogewinn liegt bei insgesamt 3,2 Milliarden Dollar. Das hat der US-Konzern am Montag nach Börsenschluss in den USA in einem Bericht verkündet.

Obwohl die Zahlen tiefer lagen als noch im Vorjahresquartal, übertrafen sie laut «finanzen.ch» trotzdem die Prognosen der Analysten. Das wirkte sich positiv auf den Aktienkurs des Unternehmens aus. Im vorbörslichen Handel lag der Kurs zwischenzeitlich auf 72,25 Dollar je Aktie – ein Anstieg um 12,8 Prozent.

Mehr zum Thema:

Handel Dollar Aktie