VW-Chef Herbert Diess will per 1. September abtreten. Dies zeigt sich am Montag auch beim Börsenkurs von Volkswagen.
Herbert Diess
Herbert Diess - AFP/Archiv
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • VW-Chef Herbert Diess hat seinen Rücktritt angekündigt.
  • Am Montagmorgen ist daraufhin der Börsenkurs des Autobauers um 2,8 Prozent gesunken.
  • Diess stand zuvor beim Betriebsrat immer wieder in Kritik.

Nach der überraschenden Rücktrittsankündigung von VW-Chef Herbert Diess ist der Aktienkurs des Autokonzerns an der Börse in Frankfurt am Main am Montagmorgen gesunken.

Er ging um 2,8 Prozent auf 130,40 Euro zurück. VW hatte am Freitagabend nach Börsenschluss mitgeteilt, dass Diess den Posten als Vorstandsvorsitzender der VW AG zum 1. September abgeben wird. Nachfolger wird Porsche-Chef Oliver Blume.

Diess immer wieder in Kritik

Die Entscheidung im Aufsichtsrat fiel am vergangenen Freitag einstimmig. Diess hatte bereits seit Monaten im VW-Konzern in der Kritik gestanden. Immer wieder hatte der 63-Jährige den Unmut des einflussreichen VW-Betriebsrats auf sich gezogen. Dies beispielsweise mit dem Vorschlag, 30'000 Stellen in dem Unternehmen abzubauen.

Auch mit anderen Führungskräften gab es vor dem Hintergrund einer tiefgreifenden Änderung der Unternehmensstrategie hin zur Elektromobilität und einer Stärkung der Software-Sparte wiederholt Meinungsverschiedenheiten.

Diese Transformation soll der neue VW-Chef Blume nun «mit dem gesamten Vorstand» weiter vorantreiben, «mit einer Führungskultur, die den Teamgedanken in den Mittelpunkt stellt», wie das Unternehmen weiter erklärt hatte.

Mehr zum Thema:

Porsche Euro Volkswagen