Bei der US-Börsenbehörde SEC sind jetzt 50 Mitarbeiter für die Regulierung von Kryptowährung zuständig. Das Team wächst damit um 20 Mitarbeiter.
Bitcoin Dollar
Eine Bitcoin Münze liegt auf Dollar Geldscheinen. (Symbolbild) - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • SEC, die US-Börsenbehörde, vergrössert ihr Team.
  • Nun sind 50 Personen für die Regulierung von Kryptowährungen zuständig.

Die US-Börsenbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) stockt ihr Team auf. Dieses sei für die Regulierung von Kryptowährung zuständig, schreibt «BFM Crypto».

Die Behörde geht gegen betrügerische Aktivitäten auf dem Kryptomarkt vor. Ein weiterer Fokus liegt auf Verstössen in Zusammenhang mit Kryptowährungsangeboten, Kryptowährungshandelsplattformen und NFTs.

Insgesamt wurden 20 neue Mitarbeiter eingestellt. Dadurch wachse das Team auf 50 Personen. Dies gab die Behörde am Dienstag bekannt.

Zahlreiche Handelsplattformen haben ihren Hauptsitz ausserhalb der USA. Sie unterliegen damit nicht der direkten Kontrolle der US-Bundesbehörde.

Mehr zum Thema:

Kryptowährung