Die italienische Wirtschaft ist im Sommer langsamer gewachsen. Die Wirtschaftsleistung (BIP) stieg vom zweiten auf das dritte Quartal um 0,5 Prozent, wie das Statistikamt am Mittwoch in einer zweiten Schätzung bestätigte.
Die Via Nazionale, normalerweise eine der verkehrsreichsten Strassen des historischen Stadtzentrums von Rom, war am vergangenen Freitag noch fast menschenleer. Foto: Andrew Medichini/AP/dpa
Die Via Nazionale, normalerweise eine der verkehrsreichsten Strassen des historischen Stadtzentrums von Rom, war am vergangenen Freitag noch fast menschenleer. Foto: Andrew Medichini/AP/dpa - dpa-infocom GmbH
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Frühjahr hatte das Wachstum mit 1,1 Prozent noch deutlich höher gelegen.

Gestützt wurde die Entwicklung im Sommer durch den privaten Verbrauch und die Investitionen, während der Aussenhandel das Wachstum aufgrund deutlich gestiegener Importe belastete.