Das BIP stieg in Italien im dritten Quartal gegenüber dem Vorquartal um 0,5 Prozent. Analysten gingen von einer Stagnation aus.
Italien Rom
Die italienische Wirtschaft hat sich stärker als erwartet erholt. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Im dritten Quartal stieg das BIP in Italien um 0,5 Prozent.
  • Allerdings fiel das Wachstum schwächer aus als im Vorquartal.

Die italienische Wirtschaft ist im Sommer überraschend gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg im dritten Quartal gegenüber dem Vorquartal um 0,5 Prozent, wie das Statistikamt Istat am Montag in Rom nach einer ersten Schätzung mitteilte.

Analysten waren für die Monate Juli bis September von einer Stagnation ausgegangen. Allerdings fiel das Wachstum schwächer aus als im Vorquartal.

Im zweiten Quartal war das BIP noch um 1,1 Prozent gestiegen. Während sich die Wirtschaft etwa in den Bereichen Fischerei, Landwirtschaft und Industrie abkühlte, legte sie im Einzelhandel zu.