Begehrte Immofinanz: Sowohl die CPI Proberty Group als auch die S Immo wollen sich das Immobilien-Unternehmen holen. Wer das Rennen gewinnt, ist noch offen.
Immofinanz
Warsaw Spire in Polen ist ein Projekt der Immofinanz. - Immofinanz

Das Wichtigste in Kürze

  • Die CPI-Property und die S-Immo liefern sich einen Übernahmekampf um die Immofinanz.
  • Alle drei Unternehmen sind im Immobiliensektor tätig.

Das Rennen ist eröffnet: Wie die «Wirtschaftswoche» berichtet, eröffnete der Immobilienkonzern S-Immo den Übernahme-Wettbewerb gegen die CPI Property. Beim laufenden Wettbewerb geht es um die Immofinanz.

Diese ist ebenfalls im Immobiliensektor aktiv. S Immo hat ein Teilangebot für maximal zehn Prozent der Immofinanz-Aktien vorgelegt. Dies bestätigte S-Immo-Chef Bruno Ettenauer gegenüber der Nachrichten-Agentur Reuters.

Begehrte Immofinanz

Die S-Immo hat damit früher als erwartet ihr Angebot platziert. Mit dem Angebot will die S-Immo die CPI Property Group des tschechischen Milliardärs Radovan Vitek überbieten. Die CPI Property Group hält bereits 32 Prozent am Übernahmeobjekt.

Nun hat sie ein Angebot von 21,20 pro Aktie angekündigt. Das Angebot der S-Immo beläuft sich auf 23 Euro pro Aktie.

Mehr zum Thema:

Nachrichten Aktie Euro