Christine Lagarde hat eine Anhebung der Zinsen im Euro-Raum im Sommer in Aussicht gestellt. Preisstabilität sei der Auftrag der EZB.
Lagarde
Christine Lagarde ist Präsidentin der EZB. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Zins soll im Euro-Raum bis im Sommer angehoben werden.
  • Das hat EZB-Chefin Christine Lagarde angekündigt.

Die Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB), Christine Lagarde, hat eine Anhebung der Zinsen im Euro-Raum im Sommer in Aussicht gestellt. «Der Auftrag der Europäischen Zentralbank ist die Preisstabilität», sagte Lagarde am Mittwoch in Hamburg.

Um dies zu garantieren, habe die EZB unter anderem beschlossen, die milliardenschweren Anleihenkäufe schneller auslaufen zu lassen – «mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem frühen Zeitpunkt im dritten Quartal, wahrscheinlich im Juli», sagte sie.

Das sei dann der Zeitpunkt, «sich die Zinsen und eine Erhöhung dieser Zinsen anzuschauen». Die Entscheidung falle im EZB-Rat auf Grundlage der Daten, die bis zur nächsten Ratssitzung im Juni vorliegen sollen. «Es ist unsere Pflicht und unser Auftrag, sicherzustellen, dass die Preisstabilität tatsächlich erhalten bleibt», versicherte Lagarde.

Mehr zum Thema:

Christine Lagarde Daten Euro EZB