Der Digitalwährung-Markt hat weiterhin zu kämpfen. Letzten Freitag fiel der Bitcoin auf den tiefsten Wert seit rund einem Monat.
Bitcoin
Der Bitcoin fällt auf den niedrigsten Stand seit einem Monat. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Der tiefste Wert des Bitcoins seit einem Monat wurde letzten Freitag notiert.
  • Auf der Handelsplattform Bitstamp wurde ein Kurs von 55'600 US-Dollar markiert.

Der tiefste Wert des Bitcoins wurde letzten Freitag auf der Handelsplattform Bitstamp auf 55'600 US-Dollar (51'625 Schweizer Franken) notiert. Nur noch 2,5 Billionen Dollar ist der aktuelle Wert aller ungefähr 14'500 Digitalanlagen. Erst kürzlich noch wurde das Rekordhoch von etwa drei Billionen Dollar erzielt, schreibt die AWP.

Andere Digitalwerte, wie Ether, Solana oder XRP, haben ebenfalls zu kämpfen. Verantwortlich für die Trübung waren zuletzt die neuen Steuervorschriften der US-Regierung. Diese sehen strengere Transparenzpflichten für Krypto-Händler vor. Ebenfalls schädlich ist die kritische Haltung Chinas gegenüber Bitcoin.

Mehr zum Thema:

Regierung Dollar Bitcoin