Die britische Tochter von Axpo hat einen langjährigen Stromabnahmevertrag mit Slough Multifuel unterzeichnet.
axpo holding
Ein Axpo-Turm beim AKW Beznau. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Axpo hat einen Vertrag mit einem britischen Müllverbrenner abgeschlossen.
  • Die Abfallverbrennungsanlage befindet sich derzeit noch im Bau.

Die britische Tochter von Axpo hat einen langjährigen Stromabnahmevertrag mit Slough Multifuel unterzeichnet. Dabei wird Axpo UK den gesamten Strom aus einer Abfallverbrennungsanlage mit einer installierten Leistung von 50 Megawatt abnehmen, wie die Energiegesellschaft am Mittwoch mitteilte.

Die Abfallverbrennungsanlage befindet sich derzeit noch im Bau. Nach deren Inbetriebnahme werde Axpo den dort erzeugten Strom für den Erzeuger für einen Zeitraum von 15 Jahren vermarkten.

Slough Multifuel ist ein Joint Venture zwischen SSE Thermal und Copenhagen Infrastructure Partners (CIP).

Mehr zum Thema:

Axpo