Haben die Kleinanleger wieder zugeschlagen? Die Aktie des deutschen Unternehmens Windeln.de hat ihren Wert an einem Tag verdreifacht.
Windeln.de
Der Versandhändler für Baby- und Kinderartikel Windeln.de kann sich über ein enormes Wachstum seiner Aktie freuen. (Symbolbild) - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Aktie von Windeln.de ist seit dieser Woche auf Höhenflug.
  • Alleine am Montag ist sie um rund 200 Prozent auf 3 Euro gestiegen.
  • Marktbeobachter vermuten wieder eine Absprache von Kleinanlegern.

Ein neuer Börsen-Hype weckt Erinnerungen an die Aktie von Gamestop und der Kino-Kette AMC. Diese wurden zu Jahresbeginn durch eine organisierte Absprache von Kleinanlegern in die Höhe getrieben. Dies vermuten Marktbeobachter laut der «Bild» nun auch bei der Explosion von dem deutschen Unternehmen Windeln.de.

Aktie von Windeln.de stieg um 200 Prozent

Alleine am Montag sind die Aktien des Versandhändlers für Baby- und Kinderartikel um rund 200 Prozent gestiegen. Der Kurs schoss bis am Abend von 1,005 Euro auf knappe 3 Euro. Am Dienstagmorgen stieg der Wert sogar auf einen Rekord von 4,40 Euro. Das sind 435 Prozent mehr als noch vor einer Woche.

Keine Nachricht aus letzter Zeit würde diese Explosion wirtschaftlich erklären. Einige Spekulationen sahen die Ursache jedoch bei der Nachfrage aus China. Diese könnte nun ansteigen, da die Regierung die Zwei-Kind-Politik gelockert hat und neu drei Kinder erlaubt.

Windeln.de
Windeln.de erzielt 70 Prozent seines Umsatzes in China. (Symbolbild) - Pexels

Im ersten Quartal dieses Jahres erwirtschaftete Windeln.de 70 Prozent seines Umsatzes in diesem Land. Und Anfang des Jahres wurde auch das Angebot dort ausgebaut: Eine neue Einkaufsplattform wurde veröffentlicht, die direkt mit WeChat verbunden ist, ein in China beliebten Messenger.

Mehr zum Thema:

Regierung Explosion Kino Euro Aktie