Geld manifestieren könnte sehr einfach sein. Wären da nicht die Zweifel und Bedenken, die den Prozess blockieren. Marina beantwortet heute eine Leser-E-Mail.
Lotto
Wer glaubt schon wirklich an einen Gewinn, während er einen Lottoschein ausfüllt? - Unsplash

Das Wichtigste in Kürze

  • Marina liebt und lebt Persönlichkeitsentwicklung.
  • Sie hat sich auf das Thema Manifestation spezialisiert.
  • In diesem Artikel beschäftigt sie sich mit dem Thema Geld manifestieren.

Letzte Woche habe ich eine E-Mail bekommen, in der in etwa Folgendes stand:

«Hallo Marina, ich habe eine Frage an dich, die mich sehr beschäftigt: Warum gewinnen so wenige Menschen im Lotto, wenn Manifestieren doch so einfach sein soll? Man müsste ja eigentlich nur die Energie so lenken, als wenn man schon gewonnen hätte.»

Haben Sie sich eine solche oder ähnliche Frage auch schon gestellt?

Haben Sie schon mal Lotto gespielt?

Ich schon. Früher andauernd! Heute ist mir die Antwort direkt so klar, dass ich nicht einmal darüber nachdenken muss.

Sie lautete so:

Liebe XY, das hat zwei ganz einfache Gründe:

Grund 1: Die allermeisten Menschen glauben nicht daran, dass sie gewinnen werden. Sie füllen zwar die Lottoscheine aus, aber eigentlich wissen sie bereits, dass das nichts wird.

Sie sind sogar davon überzeugt, dass sie nicht so viel Glück haben werden, weil die Chance so klein ist, bzw. weil sie GLAUBEN, dass die Chance zu klein ist.

Hoffnung allein reicht nicht aus, um etwas zu manifestieren/einen Wunsch zu realisieren. Hoffnung ist ein Zustand des Mangels. Wo wir direkt zum zweiten Grund kommen.

Geldscheine
Meist wird Geld aus einem Mangelzustand gewünscht. Das funktioniert jedoch nicht. - Unsplash

Grund 2: Sie spielen aus dem Mangel heraus. Heisst: Sie wünschen sich diese Kohle so sehr, weil sie glauben, selbst zu wenig davon zu haben.

Sie befinden sich im finanziellen Mangel und hoffen, durch das Gewinnspiel aus diesem Mangel rauszukommen.

Wie wir aber wissen, schickt uns das Universum immer mehr davon, worauf wir unseren Fokus lenken und was wir an Energie aussenden. In diesem Fall ist das finanzieller Mangel.

Das Gesetz der Anziehung sorgt also dafür, dass sie noch mehr davon erhalten, weil sie ihre Lottoscheine in der Energie des Mangels ausfüllen.

Wären wir wirklich in der Energie der absoluten Fülle, während wir diese Lottoscheine ausfüllen würden, würde höchstwahrscheinlich ein guter Gewinn rausspringen.

Sich in die Fülle zu begeben, ist schwierig

Nur: Leider fällt es vielen von uns sehr schwer, sich wirklich in diese Fülle zu begeben, wenn die Realität aktuell noch ein anderes Bild aufweist.

Zwei Frauen
Wer aus dem Füllezustand manifestiert, wird Erfolge verbuchen. - Unsplash

Ein Wunsch manifestiert sich erst dann, wenn wir, wie du schreibst, in das Gefühl reingehen und die Energie darauf lenken, aber eben auch nur dann, wenn wir auch wirklich an die Erfüllung des Wunsches glauben und davon überzeugt sind, dass er sich realisiert.

Und dafür müssen wir zudem von der Mangelenergie in die Füllenergie wechseln.

Leider fehlt in den meisten Fällen eben genau diese innere, tiefe Überzeugung - und ohne die funktioniert manifestieren nicht.

Wären wir wirklich zu 100% vom Gewinn überzeugt, würde keinen Zweifel bestehen, dass sich der Wunsch, bzw. der Lottogewinn manifestiert.

Marina Persano
Die Autorin Marina Persano - zVg

Die 31-jährige Journalistin und Expertin für Manifestation schreibt für Nau.ch und auf ihrem Instagram-Account @marina.persano darüber, wie wir mit der Macht unserer Gedanken unser bestes Leben erschaffen.

Mehr zum Thema:

Instagram Energie Gesetz Liebe Lotto