Am Dienstagnachmittag ging bei der Kantonspolizei Nidwalden eine Vermisstenmeldung ein. Noch am selben Abend wurde der 50-Jährige am Stanserhorn tot geborgen.
stanserhorn
Bei einem Bergunfall an der Nordostseite des Stanserhorns ist am Montagabend ein 50-jähriger Wanderer tödlich verunfallt. (Symbolbild) - sda - KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Montagabend ist ein 50-jähriger Wanderer tödlich verunfallt.
  • Am Dienstagabend wurde der Mann tot an der Nordostseite des Stanserhorns geborgen.
  • Der Unfallhergang wird zurzeit noch abgeklärt.

Bei einem Bergunfall an der Nordostseite des Stanserhorns ist am Montagabend ein 50-jähriger Wanderer tödlich verunfallt. Der Verunfallte konnte am Dienstagabend nach einer grossangelegten Suchaktion nur noch tot geborgen werden.

Beim verunfallten Wanderer handelt es sich um einen Mann aus Deutschland. Er war im Kanton Nidwalden wohnhaft, wie die Kantonspolizei Nidwalden am Dienstagabend mitteilte.

Der Mann hatte am Montagabend alleine eine Wanderung im Gebiet Stanserhorn unternommen.

Eine Vermisstenmeldung für den 50-Jährigen war bei der Kantonspolizei Nidwalden am Dienstagnachmittag eingegangen. Rund 15 Retter suchten in der Folge terrestrisch und aus der Luft nach dem Vermissten. Der genaue Unfallhergang wird noch abgeklärt.