Wegen Personalmangels funktioniert der Telefondienst der Bereitschaftsärzte des Kantons Waadt n den Nächten des 24., 25. und 26. Dezember nur reduziert.
Im Kanton Waadt funktioniert der Telefondienst der Bereitschaftsärzte in den Nächten vom 24. bis 26. Dezember nur reduziert. Grund ist nach Angaben des Kantons ein Personalmangel. (Archivbild)
Im Kanton Waadt funktioniert der Telefondienst der Bereitschaftsärzte in den Nächten vom 24. bis 26. Dezember nur reduziert. Grund ist nach Angaben des Kantons ein Personalmangel. (Archivbild) - sda - KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Das Wichtigste in Kürze

  • Laut Kanton habe das aber keinen Einfluss auf die Betreuung durch die Notfalldienste.
  • Notrufe könnten an die Notrufzentrale 144 gerichtet werden.

Im Kanton Waadt funktioniert der Telefondienst der Bereitschaftsärzte in den Nächten des 24., 25. und 26. Dezember nur reduziert. Grund ist nach Angaben des Kantons ein Personalmangel.

Diese Situation habe aber keinen Einfluss auf die Betreuung durch die Notfalldienste, versicherten die kantonalen Gesundheitsbehörden. Notrufe könnten an die Notrufzentrale 144 gerichtet werden, deren Team verstärkt worden sei. Auch der medizinische Dienst zu Hause, Secutel, sei gewährleistet.

Konkret ist der Telefondienst der Bereitschaftsärzte der Fondation Urgence Santé (FUS) vom 24. bis am 26. Dezember jeweils zwischen 23.00 und 07.00 Uhr geschlossen. Die Hotline gibt in Zusammenarbeit mit Ärztinnen und Ärzten Auskünfte zu medizinischer Hilfe und bei psychischen Notlagen.

Zahlreiche Mitarbeitende der Hotline sind an Covid erkrankt. Weil das Gesundheitssystem aufgrund der Pandemie zurzeit unter grossem Druck steht, konnte das Personal laut dem Kanton kurzfristig nicht ersetzt werden.

Mehr zum Thema:

Weihnachten