Im Zürcher Kleintheater am Hechtplatz gibt es einen Wechsel in der Leitung: auf Dominik Flaschka folgt, erst einmal für zwei Jahre befristet, die Kulturmanagerin Ariane Russi, wie die Stadt Zürich am Mittwoch mitteilte.
Theater am Hechtplatz
Das Theater am Hechtplatz, hier auf einer historischen Aufnahme aus dem Jahr 1959, soll instand gesetzt werden. (Archivbild) - KEYSTONE/PHOTOPRESS-ARCHIV/JULES VOGT

Das Wichtigste in Kürze

  • Während zwanzig Jahren hat Dominik Flaschka das Theater am Hechtplatz direkt beim Zürcher Bellevue geleitet.

Ende kommenden August gibt er diese Funktion ab.

Deshalb war seine Stelle ausgeschrieben. 19 Bewerbungen seien eingegangen, heisst es in der Mitteilung. Doch mit dem Bewerbungsverfahren wurde keine neue passenden Leitung gefunden. Die Position wird nun befristet für zwei Jahre besetzt, und zwar mit der Kulturmanagerin Ariane Russi. Sie war während zwei Jahren Mitglied des Leitungsteams von La Capella, einem Kleinkunsttheater in Bern und hat sich 2017 selbstständig gemacht.

Ruhe wird am Theater am Hechtplatz in den nächsten zwei Jahren nicht einkehren, weil die denkmalgeschützten Räumlichkeiten in den Jahren 2023 und 2024 vollständig saniert werden. «Im Zuge dessen» soll die Stelle laut Mitteilung neu ausgeschrieben werden.

Das Theater am Hechtplatz wurde 1959 eröffnet und bietet Platz für 260 Besucherinnen und Besucher. Betrieben wird es von der Stadt Zürich. Unter der Leitung von Dominik Flaschka hat das Theater mit Stücken wie «The Show Must Go Wrong», «Ost Side Story» oder «Ewigi Liebi» Erfolge gefeiert, in der Schweiz wie im Ausland. Flaschka wurde mehrfach für seine Tätigkeit als Autor und Regisseur ausgezeichnet, so mit dem Schweizer Theaterpreis, dem Prix Walo oder dem Deutschen Musical Theater Preis.

Mehr zum Thema:

Theater