Im Jahr 2021 hat Swissmedic insgesamt 45 neue Arzneimittel zugelassen. Darunter sind viele Impfstoffe und Corona-Medikamente.
medikament
Verschiedene Medikamente liegen auf einem Haufen (Symbolbild). - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Jahr 2021 wurden in der Schweiz 45 neue Arzneimittel zugelassen.
  • Das hat das Heilmittelinstitut Swissmedic bekanntgegeben.
  • Darunter sind auch mehrere Corona-Impfstoffe und -Medikamente.

Das Heilmittelinstitut Swissmedic hat im vergangenen Jahr 45 Humanarzneimittel mit neuen Wirkstoffen zugelassen. Deutlich gestiegen sind dabei die Zulassungen für Anwendungen in der Krebsbehandlung sowie in der Infektiologie und bei den Impfstoffen.

Im Pandemiejahr 2021 sind die Zulassungen für das Anwendungsgebiet Infektiologie und Impfstoffe um 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen, wie Swissmedic am Freitag mitteilte. 22 Prozent der Neuzulassungen im vergangenen Jahr wurden dafür eingesetzt.

Die grösste Gruppe unter den zugelassenen Arzneimitteln stellte mit 42 Prozent 2021 erneut jene der Onkologie (Krebsbehandlungen) und hämatologischen Neoplasien (seltene Erkrankungen der Blutzellen) dar. Hier gab es 11 Prozent mehr Zulassungen.

Swissmedic liess zudem 84 Indikationserweiterungen zu. Im Jahr davor waren es 71 gewesen.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Swissmedic