Swisscom und die Industriegruppe Orell Füssli arbeiten für digitale Nachweise zusammen. Im nächsten Jahr will man erste Anwendungen auf den Markt bringen.
swisscom
Das Logo der Swisscom beim Hauptsitz des Konzerns in Bern. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Swisscom und Orell Füssli bilden eine Partnerschaft für digitale Nachweise.
  • Digitale Zertifikate sollen künftig die Effizienz digitaler Geschäftsprozesse steigern.
  • In den nächsten zwölf Monaten sollen erste Anwendungen auf den Markt kommen.

Swisscom und die Industriegruppe Orell Füssli schliessen eine strategische Partnerschaft. Zusammen möchten sie digitale Nachweise entwickeln.

Konkret handelt es sich dabei um eine digitale Altersverifizierung, digital verifizierbare Bewerbungsdossiers sowie eine rechtsgültige, digitale Unterschrift. Erste Anwendungen sollen innerhalb der nächsten zwölf Monaten auf den Markt kommen, wie die beiden Unternehmen am Dienstag mitteilten.

Nachweise und Bestätigungen von offiziellen Dokumenten müssten heute noch immer weitgehend physisch erbracht werden, so die Mitteilung weiter. In Zukunft sollten durch digitale Zertifikate die Effizienz digitaler Geschäftsprozessen gesteigert werden. Dies ermögliche auch neue Geschäftsmodelle.

Mehr zum Thema:

Swisscom Orell Füssli