Ein Snowboarder ist am Mittwoch in Saas-Fee VS ausserhalb der markierten Piste in eine Gletscherspalte gestürzt.
Sturz Gletscherspalte
Die Rega im Einsatz. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Mittwoch stürzte in Saas-Fee VS ein Snowboarder in eine Gletscherspalte und starb.
  • Der 39-jährige Franzose war ausserhalb der Piste unterwegs.
  • Erst am Montag war im nahen Zermatt ein deutscher Skitourengänger gleich gestorben.

Der 39-jährige Franzose zog sich beim Sturz tödliche Verletzungen zu. Der Unfall ereignete sich gegen 09.25 Uhr, wie die Kantonspolizei Wallis am Donnerstag mitteilte.

Zu zweit unterwegs

Zu diesem Zeitpunkt befanden sich zwei Snowboardfahrer abseits der markierten Pisten, als einer der beiden auf der Abfahrt mehrere Meter tief in eine Gletscherspalte stürzte.

Der aufgebotene Notarzt der Air Zermatt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet, um die genauen Umstände des Unfalls abzuklären.

Am Montag war bereits in Zermatt ein 47-jähriger Skitourengänger aus Deutschland bei einem Sturz in eine Gletscherspalte ums Leben gekommen.

Mehr zum Thema:

Air Zermatt Zermatt Abfahrt Tod Saas-Fee