Die japanische Luxusmarke Seiko und der Uhrenhersteller Oris ziehen sich von der Uhren- und Schmuckmesse Baselworld zurück.
seiko
Der japanische Uhrenherstellers Seiko stellt nicht mehr an der Baselworld aus. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die japanische Luxusmarke Seiko zieht sich von der Baselworld zurück.
  • Auch der Schweizer Uhrenhersteller Oris stellt nicht mehr an der Basler Schmuckmesse aus.
  • Beide wechseln zur Konkurrenz nach Genf.

Die Baselworld verliert zwei weitere Aussteller. Einerseits zieht sich die japanische Luxusmarke Seiko von der Messe zurück. Andererseits ist auch der Schweizer Uhrenhersteller Oris nicht mehr unter den Teilnehmenden. Das vermeldet die Nachrichtenagentur AWP.

Der Entscheid zum Wechsel sei der Firma Oris nicht leichtgefallen. Doch die wichtigsten Kunden und Partner seien in Genf, weshalb ein Wechsel Sinn mache.

Beide Unternehmen wechseln zur Konkurrenz: Neu sind die Marken an der Genfer Messe «Watches and Wonders» vertreten. Auch andere grosse Uhrenhersteller haben sich von Basel zurückgezogen. Die Swatch Gruppe, Rolex, Chopard und Patek Philippe haben ebenfalls den Wechsel nach Genf angekündigt.

Mehr zum Thema:

Swatch Rolex Baselworld