Totalausfall der Züge zwischen Wil SG und Winterthur: Für rund zwei Stunden war die Strecke wegen einer Störung nicht befahrbar.
Schweizerische Bundesbahnen SBB Zug
Ein Zug der SBB. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Zwischen Wil SG und Winterthur fielen alle Züge aus.
  • Grund dafür ist ein Personenunfall, teilt die SBB mit.
  • Reisende mussten trotz dem Einsatz von Bahnersatzbussen mit Verzögerungen rechnen.

Zwischen Wil SG und Winterthur fuhren keine Züge mehr. Zwischen den Bahnhöfen Winterthur Grüze und Elgg ZH war die Bahnstrecke unterbrochen. Um 12.21 Uhr meldete die SBB eine Störung von unbestimmter Dauer. Um etwa 14.40 Uhr war die Strecke wieder frei.

Betroffen waren die folgenden Linien: EC, IC1, IC5, S12, S35 (THURBO). Bahnersatzbusse waren im Einsatz, es musste jedoch noch mit Verzögerungen gerechnet werden.

Reisende wurden dazu aufgefordert, die Strecke falls möglich zu umfahren. Kundenbetreuer in gelben Westen standen Reisenden in Zürich HB, Winterthur, Elgg und Wil SG bei Fragen zur Verfügung.

Grund für die Störung war ein Personenunfall, wie die SBB auf Anfrage eines Nutzers auf Twitter mitteilte.

***

Brauchen Sie Hilfe?

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmordgedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Dargebotene Hand (www.143.ch).

Unter der kostenlosen Hotline 143 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe. Die Berater können Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen. Auch eine Kontaktaufnahme über einen Einzelchat oder anonyme Beratung via E-Mail ist möglich.

Mehr zum Thema:

Twitter SBB