Die Rega hat am Samstagabend in der Orbe-Schlucht bei Ballaigues VD eine verletzte Velofahrerin aus dem Fluss gerettet.
courcelon
Die Schwerverletzte von Courcelon JU wurde mit einem Rettungshelikopter ins Krankenhaus gebracht. (Symbolbild) - Keystone

Die Frau hatte sich an einen Stein geklammert. Im übrigen blickt das Helikopterunternehmen auf ruhige Pfingsten. Seine Teams rückten zu 60 Einsätzen aus. Wegen des unbeständigen Wetters galt lediglich die Hälfte der Einsätze Verkehrs- oder Sportunfällen, wie die Rega am Montag mitteilte. Die andere Hälfte erfolgte für Erkrankte und auch für zwei frühgeborene Babys.

Die aus der Orbe-Schlucht gerettete Frau war mit dem Velo im Wald verunglückt und etwa zehn Meter weit in den Fluss gestürzt. Trotz ihrer mittelschweren Verletzungen klammerte sie sich an einem Stein im Wasser fest. Die Rega rettete sie mit der Seilwinde und flog sie ins Spital.

Mehr zum Thema:

Pfingsten Wasser Rega