Die Generalversammlung der Post ist dem Bundesrat gefolgt. Sie hat Christian Levrat als neuen VR-Präsidenten bestätigt.
levrat
Der amtierende Freiburger Ständerat Christian Levrat übernimmt ab dem 1. Dezember die Leitung des Post-Verwaltungsrats. (Archivbild) - sda - KEYSTONE/WALTER BIERI

Das Wichtigste in Kürze

  • Christian Levrat wird neuer VR-Präsident der Schweizerischen Post.
  • Bundesrätin Simonetta Sommaruga hatte ihren Parteikollegen für das Amt eingesetzt.

Die Generalversammlung der Schweizerischen Post folgt dem Wahlvorschlag des Bundesrats: Sie hat am Dienstag SP-Ständerat Christian Levrat als neuen Verwaltungsratspräsidenten bestätigt. Bundesrätin Simonetta Sommaruga hatte ihren 50-jährigen Freiburger Parteikollegen zum Post-VR ernannt.

Der Bundesrat war Ende März dem Vorschlag gefolgt. Levrat folgt per 1. Dezember auf den ehemaligen CVP-Ständerat Urs Schwaller. Dieser wurde von der GV bis am 30. November als VR-Präsident wiedergewählt, wie die Post am Mittwoch mitteilte.

Levrat ist seit Jahrzehnten mit der Post verbunden. Zu Beginn seiner Karriere amtete er beispielsweise als Post-Gewerkschafter und kritisierte das bundesnahe Unternehmen regelmässig für Abbaupläne.

Zusammen mit der damaligen Konsumentenschutz-Präsidentin Sommaruga setzte sich Levrat 2004 in Bern für die Annahme der «Poststellen-Initiative» ein. Auch als Ständerat befasste sich Levrat regelmässig mit der Post. Nun übernimmt er selber die strategischen Zügel des Bundesunternehmens.

Mehr zum Thema:

Simonetta Sommaruga Urs Schwaller Bundesrat Ständerat Die Mitte SP Christian Levrat