Der Niederschlag und die gemässigteren Temperaturen der letzten Wochen sorgen dafür, dass die Pilze zum ersten Mal in dieser Saison richtig spriessen können.
Pilze
Unterschiedliche Pilze liegen auf einem Baumstamm. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Wetterumschwung in der Schweiz sorgt dafür, dass nun massenhaft Pilze wachsen.
  • Kontrollstellen melden, dass sie derzeit von Pilzsammlern «überrannt» werden.

Der Pilzwahn hat die Schweiz eingeholt. Während in diesem heissen und trockenen Sommer noch kaum «Pilzler» zu sehen waren, überrennen sie jetzt fast die Kontrollstellen.

«Seit vorletztem Montag haben wir bei der Pilzkontrolle alle Hände voll zu tun», sagt Heidi Moser gegenüber «SRF». Sie ist Co-Leiterin des Botanischen Gartens St. Gallen und dort auch als Pilzkontrolleurin tätig.

Pilze
Mitarbeiter der Pilzkontrolle Zürich untersuchen einige Pilze. - Keystone

Dasselbe berichten demnach die Anlaufstellen in Zürich, Schaffhausen und bei Bern. Pilzsammler können dort ihre Ausbeute kontrollieren lassen, um sicherzugehen, dass sie keine giftigen Myzeten mit nach Hause nehmen.

Gehen Sie im Wald Pilze sammeln?

Grund für den Ansturm dürfte wohl der Wetterumschwung der letzten Wochen sein. Der vermehrte Niederschlag und die gemässigteren Temperaturen haben ideale Wachstumsbedingungen für Pilze geschaffen.

Mehr zum Thema:

SRF Wetter