Das Pfadi Bundeslager im Goms VS neigt sich dem Ende zu. Die letzte Gelegenheit für namenlose Pfadis, getauft zu werden.
Pfadi Bundeslager
Neue Pfadis werden im Pfadi Bundeslager getauft. - Nau.ch
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Nur alle 14 Jahre findet das gemeinsame Lager der Pfadibewegung Schweiz statt.
  • Das Pfadi-Dorf im Goms VS bietet Platz für 30'000 Kinder und Jugendliche.
  • Das BuLa dauert noch bis am Samstag, 6. August.
  • Rebecca Doppmann berichtet in einem Online-Tagebuch täglich.

Heiss, heisser, BuLa! Die Pfadi Gofers Lenzburg spielten gestern ein Tage-übergreifendes Geländegame. Während des Spiels floss der Schweiss unermüdlich. Es waren viele kleine Trinkpausen im Schatten nötig.

Auch am Abend war nicht an Entspannung zu denken: Es stand nämlich eine Taufe an. In der Pfadi erhält man einen Pfadi-Namen, der möglichst gut zur eigenen Persönlichkeit passt.

Pfadi Bundeslager
Die Zutaten des Tranks – damit wurden die neuen Pfadis im Pfadi Bundeslager getauft. - Nau.ch

Drei Pfadis sind bei uns ohne Namen ins Pfadi Bundeslager gereist. «IQ», «Peach» und «Ciel» haben wir die Täuflinge genannt. Um ihren Namen zu verdienen, mussten sie einen Parcours im Dunkeln absolvieren.

Verfolgen Sie die Geschichten aus dem Pfadi-Bundeslager?

Zum Schluss gab es den sogenannten Tauftrank – gemischt von den anderen Pfadis. Der Trank bestand aus Senf, Salatsauce und Konfi.

Tönt eklig, ist es auch! Aber da muss jede und jeder einmal durch ;)

***

Zur Autorin: Rebecca Doppmann hat bei Nau.ch die Academy absolviert und als Junior-Redaktorin gearbeitet. Jetzt studiert sie Multimedia Production. Seit Jahren engagiert sie sich bei den Pfadfindern in Lenzburg AG.

Rebecca Doppmann BuLa
Rebecca Doppmann berichtet für Nau.ch, wie sie das Pfadi Bundeslager erlebt. - zVg

Mehr zum Thema:

Goms Pfadi Bundeslager