Die 55. Ausgabe des Montreux Jazz Festival ist am Freitagabend mit dem französischen Star Woodkid als Headliner eröffnet worden.
montreux jazz festival
Die Seebühne am Genfersee in Montreux. (Symbolbild) - sda - KEYSTONE/VALENTIN FLAURAUD

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Montreux Jazz Festival ist am Freitagabend offiziell eröffnet worden.
  • Es ist das erste grosse Schweizer Festival, das wieder für das Publikum geöffnet wird.
  • Es gelten verschiedene Sicherheitsmassnahmen, wegen Delta sagten britische Künstler ab.

Jazz-Festival-CEO Mathieu Jaton hiess die Konzertbesucher um 21 Uhr persönlich willkommen. Wegen der Corona-Pandemie ist für den Besuch von kostenpflichtigen Konzerten ein Covid-Zertifikat erforderlich. Diese Massnahme gilt nur für die Seebühne (520 Plätze) und das Petit Théâtre im Montreux Palace (200 Plätze). Das Tragen einer Maske ist bei diesen Konzerten nicht erforderlich.

Das Montreux Jazz Festival ist das erste grosse Schweizer Festival, das wieder für das Publikum geöffnet wird. Um unangenehme Überraschungen für Festivalbesucher zu vermeiden - die zwar ihr Ticket haben, aber nicht den QR-Code für das Covid-Zertifikat - haben sich die Organisatoren entschlossen, ein Antigen-Schnelltestzentrum auf dem Festivalgelände einzurichten.

55th Montreux Jazz Festival
Das Montreux Jazz Festival hat am Freitagabend die Schweizer Festival-Saison eröffnet. - keystone

Nach vorheriger Reservierung können die Ticketinhaber vom 2. bis 17. Juli täglich von 14 bis 22 Uhr den Gesundheitstest machen. Der Check ist für in der Schweiz versicherte Personen kostenlos und kostet 20 Franken für alle anderen.

Das Covid-Zertifikat wird für die beiden Bühnen mit Gratiskonzerten und den Cateringbereich nicht benötigt. Die Maske muss nur bei Bewegungen in geschlossenen Räumen getragen werden. Für das gesamte Gelände werden in diesem Jahr höchstens 1470 Besucherinnen und Besucher pro Tag zugelassen, statt 15'000 Personen wie in normalen Jahren.

Britische Künstler wegen Delta nicht mit dabei

Das Jazz Festival dauert bis 17. Juli. Bekannte Namen auf dem Programm sind unter anderem der italienische Sänger Zucchero, der französisch-libanesische Trompeter Ibrahim Maalouf, die malische Musikerin Fatoumata Diawara und die Schweizerin Sophie Hunger.

Aufgrund der sich ausbreitenden Delta-Variante des Coronavirus in Grossbritannien und den damit verbundenen verschärften Einreisebedingungen mussten die Veranstalter mehrere Konzerte britischer Künstler absagen.

Der britische Soul-Sänger Rag'n'Bone Man kann aufgrund der aktuellen Pandemiebestimmungen nicht am Montreux Jazz Festival auftreten.
Der britische Soul-Sänger Rag'n'Bone Man kann aufgrund der aktuellen Pandemiebestimmungen nicht am Montreux Jazz Festival auftreten. - sda - Keystone/GEORGIOS KEFALAS

Die Auftritte von Rag'n'Bone Man, Inhaler, Alfa Mist, Yussef Dayes Trio, Arlo Parks, Nubya Garcia und Steam Down wurden allesamt annulliert. Sie wurden durch andere Musikerinnen und Musiker sowie zusätzliche Konzerte von Zucchero und Woodkid ersetzt.

Informationen zum Montreux Jazz Festival und den Covid-Regulierungen gibt es HIER!

Mehr zum Thema:

Rag'n'Bone Man Sophie Hunger Coronavirus Franken Musiker