Die Swiss passte für seine Flugbegleiter im Mai den Dresscode an. Bei der Mutter-Gesellschaft Lufthansa gibt es keine Anpassungen.
Lufthansa Swiss Man Bun
Flugbegleiter der Swiss dürfen künftig mit Man Bun zur Arbeit antreten. - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Dresscode bei der Swiss wird auf ein Anliegen der Gewerkschaft hin gelockert.
  • Dies betrifft vorerst in erster Linie männliche Flugbegleiter.

Bei Fluggesellschaften herrschen in der Regel strenge Dresscodes. Die Swiss hat diese nun offenbar bereits im Mai gelockert. Wie das Onlineportal «Aero Telegraph» berichtet, ist bei der Tochter der Lufthansa unter Flugbegleitern künftig der Man Bun erlaubt. Ebenso den beliebten Undercut hat die Swiss von der Nogo-Liste gestrichen.

Der Anpassung der Bestimmungen vorausgegangen sei jahrelanges Insistieren der Gewerkschaft des Swiss-Kabinenpersonals.

Nachholbedarf gebe es noch bei den Dresscodes für Frauen. Hier ist Lippenstift weiterhin obligatorisch. Dasselbe gelte für Strumpfhosen. Beides werde nicht vom Arbeitgeber bezahlt.

Immerhin Schnürschuhe und Hosen sind neu erlaubt.

Die Swiss-Mutter Lufthansa hat indes keine Anpassungen des Dresscodes in die Wege geleitet. Aber: Der Undercut ist hier schon länger erlaubt.

Mehr zum Thema:

Gewerkschaft Mutter Lufthansa