Greta Thunberg unterstützt die Impfinitiative Covax mit 100'000 Euro. Ziel ist es, dass mehr Corona-Impfstoffe für ärmere Länder gekauft werden können.
Greta Thunberg
Greta Thunberg spendet 100'000 Euro an Covax. - sda

Das Wichtigste in Kürze

  • Greta Thunberg spendet 100'000 Euro an die Impfinitiative Covax.
  • Damit sollen mehr Corona-Impfstoffe für ärmere Länder gekauft werden.
  • In Ländern mit niedrigem Einkommen ist erst jeder 500ste gepikst worden.

Die Klimaaktivistin Greta Thunberg will über ihre Stiftung 100'000 Euro spenden, damit mehr Corona-Impfstoffe für ärmere Länder gekauft werden können. Das Geld soll über die Stiftung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) an die solidarische Impfinitiative Covax gehen. Dies verkündete die 18-jährige Schwedin als Gast von WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus an Montag bei einer Online-Pressekonferenz.

«Die Welt muss mehr gegen die Tragödie der ungleichen Impfstoffverteilung tun», sagte Thunberg. «Wie in der Klimakrise müssen wir denen zuerst helfen, die am stärksten gefährdet sind.»

Nach WHO-Angaben hat in vielen reicheren Ländern schon jeder vierte Einwohner eine erste Impfdosis erhalten. In Ländern mit niedrigen Einkommen sei es erst jeder 500ste.

Mehr zum Thema:

WHO Euro Greta Thunberg Coronavirus