Ein Erdbeben der Stärke 4,0 war am Dienstagmorgen im Wallis spürbar. Schon am Vortag bebte die Erde am gleichen Ort. Schäden wurden bisher keine gemeldet.
Erdbeben Wallis
Im Wallis bebte am Dienstagmorgen die Erde. - Grand Hotel & Kurhaus Arolla / SED

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Wallis war heute Morgen ein kleineres Erdbeben spürbar.
  • Der Erdbebendienst mass eine Stärke von 4,0.
  • Kleinere Schäden seien möglich, so die Behörden.

«Das ganze Gebäude hat sich bewegt», berichtet das Grand Hotel & Kurhaus in Arolla VS auf Anfrage. Das Erdbeben sei sehr gut spürbar gewesen: «Zuerst wusste niemand, was los war. Wir dachten, es sei vielleicht eine Lawine

Am Mont Collon im Kanton Wallis war heute Morgen ein kleineres Erdbeben spürbar. Der Erdbebendienst registrierte eine Stärke von 4,0 um circa viertel von acht Uhr. Kleinere Schäden seien möglich, schreiben die Behörden auf Twitter.

Kurz vor 11 Uhr berichtet die Walliser Kantonspolizei jedoch auf Anfrage: «Bisher sind keine Meldungen von Schäden bei uns eingegangen.»

Selbst im über 40 Kilometer entfernten Visp VS war die Erschütterung spürbar. Augenzeugin Enya Pfammatter berichtet gegenüber Nau.ch: «Ich war noch im Bett, aber ich habe es sehr gut gespürt.» Wegen einer nahen Baustelle rüttle das Gebäude ab und zu, aber diesmal habe man gemerkt, dass es von weiter herkommt.

Schon am Vortag hatte die Erde nahe Arolla leicht gebebt. «Ich wurde davon um etwa sechs Uhr geweckt», berichtet eine Hotel-Rezeptionistin. Die Webseite des Schweizerischen Erdbebendienst (SED) zeigt für diese Zeit ein kleines Vorbeben der Stärke 3,0.

Haben Sie auch schon einmal ein Erdbeben erlebt?

Das Hotel habe glücklicherweise keine Sachschäden erlitten.

Mehr zum Thema:

Twitter Lawine Erde Erdbeben