Die Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz (EKS) hat ihre bisherige Präsidentin Rita Famos am Montag erneut im Amt bestätigt.
evangelisch-reformierte kirche schweiz
Die EKS-Präsidentin Rita Famos. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz hat ihre Präsidentin im Amt bestätigt.
  • Rita Famos wird dem Verein vier weitere Jahre vorstehen.

Die Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz (EKS) behält ihre bisherige Präsidentin Rita Famos. Die 75 an der Synode anwesenden Personen wählten Famos eine weitere Amtszeit bis 2026 zur Präsidentin der EKS. Abgestimmt wurde am Montagmorgen.

Famos bedankte sich für das ausgesprochene Vertrauen, wie es in der Mitteilung der EKS heisst. Gleichzeitig blicke sie voll Tatendrang auf ihre nächste Amtszeit: «Wir haben jetzt eineinhalb Jahre geackert, nun können wir ernten.»

Die Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz ist der Zusammenschluss der reformierten Kantonalkirchen und der Evangelisch-methodistischen Kirche. Der Verein hat 25 Mitglieder.