Im Kanton Zug waren zwei Diebe nachts mit ihrer Beute auf Elektrovelos auf der Autobahn A4 unterwegs. Sie wurden von einer Polizeipatrouille überrascht.
Autobahn A4
Die Autobahn A4. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Zwei Diebe wollten in Cham ihre Beute mit E-Bikes auf der Autobahn A4 transportieren.
  • Sie wurden von einer Polizeipatrouille überrascht und ergriffen die Flucht.
  • Das Diebesgut liessen sie mit den Velos auf dem Pannenstreifen zurück.

Die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich gezogen haben zwei mutmassliche Diebe im Kanton Zug: Sie radelten am frühen Dienstagmorgen auf E-Bikes in Cham mit ihrer Beute über die Autobahn A4. Als eine Polizeipatrouille auftauchte, rannten sie Richtung Knonau ZH davon.

Die beiden Männer waren um 4:30 Uhr zwischen der Verzweigung Blegi und Affoltern am Albis ZH unterwegs. Als eine Polizeipatrouille vorgefahren sei, seien sie über den Wildzaun Richtung Knonau geflüchtet. Das teilten die Zuger Strafuntersuchungsbehörden am Mittwoch mit.

Zuger Polizei
Eine Uniform der Zuger Polizei. - Keystone

Diebesgut auf Pannenstreifen zurückgelassen

Die mutmasslichen Diebe liessen auf dem Pannenstreifen nicht nur die Elektrovelos zurück. Sondern auch ein Smartphone, mehrere Brillen sowie Elektrogeräte und -zubehör. Die Ermittlungen hätten zu einem 32-jährigen Algerier geführt, der dann von der Kantonspolizei Zürich in Urdorf festgenommen worden sei. Das teilten die Strafuntersuchungsbehörden mit.

Bei dem Festgenommenen seien weitere Brillen sowie Einbruchsutensilien gefunden worden. Die Ermittlungen zum Deliktsgut sowie dem zweiten Mann seien im Gange, hiess es in der Mitteilung.

Mehr zum Thema:

Smartphone Autobahn