Auch diese Woche liefen die Kommentarspalten auf Nau.ch wieder heiss. Zu reden gaben Maskensünder im Coop, Meghans Baby und die Selection Bern am Spengler Cup.
Die Maskenpflicht im Detailhandel, der Spengler Cup und royaler Nachwuchs waren die Topthemen dieser Woche. - Keystone/Instagram

Das Wichtigste in Kürze

  • Jede Woche werden auf Nau.ch weit über 10'000 Kommentare geschrieben.
  • Auch diese Woche haben Leser wieder hitzige Debatten geführt.
  • Zu reden gaben Maskensünder im Supermarkt, Meghans Baby und der Spengler Cup.

Eine Pflegefachfrau wandte sich diese Woche an Coop mit einer Beschwerde: Ihr war aufgefallen, dass Angestellte des Detailhändlers auf dem Weg zur Arbeit in Gossau SG sehr oft die Maskenpflicht verletzten.

Masken coronavirus coop
Fast seit Beginn der Pandemie tragen auch Mitarbeitende im Coop wegen des Coronavirus Masken. - dpa

Doch statt die Kritik ernst zu nehmen, wurde die Beschwerde intern ungeschwärzt veröffentlicht. Das Resultat: Die Frau wurde im Bus von Angestellten angefeindet und beleidigt. Nach der öffentlichen Berichterstattung zu dem Fall hat Coop sich entschuldigt, den Betroffenen drohen jetzt Konsequenzen.

Viele Leser fordern Konsequenzen bei den Angestellten.
Die Pflegefachfrau war keine Kundin, sondern teilt sich den Arbeitsweg mit den Angestellten. Einige User wünschten sich das Rückgrat, dass sie in der Situation bewies.
«Motzi» nervt sich, dass beim Grossisten erst reagiert wird, als die Geschichte in den Medien landet.
Auch dieser Leser hätte sich mehr vom Detailhändler erhofft.
Die Meinungen, wie und ob Maskensünder auf ihr Verhalten hingewiesen werden sollten, gehen weit auseinander.
Dieser Leser zeigt Verständnis für Gesundheitspersonal, dass sich angesichts von solchem Verhalten nervt.

Die Geschichte sorgt in den Kommentaren für hitzige Diskussionen. Einige finden, dass die Frau sich mit ihrer Kritik hier zu weit zum Fenster hinauslehnt. Im Vordergrund steht aber die Kritik an Coop und dem Umgang mit der Beschwerde.

SCB hilft am Spengler Cup aus

Der CEO vom SC Bern, Marc Lüthi, ist eigentlich kein Fan des Spengler Cups. Nie werde der SCB unter seiner Führung an diesem «Grümpelturnier» teilnehmen, liess er sich in der Vergangenheit zitieren. Doch die Pandemie lässt vieles in einem anderen Licht erscheinen.

Marc Lüthi, Präsident SC Bern, spricht heute in der Saison-Medienkonferenz.
Marc Lüthi, Präsident SC Bern, spricht heute in der Saison-Medienkonferenz. - Keystone

Weil Titelverteidiger Team Canada und Ambri wegen dem Coronavirus nicht teilnehmen können, schicken die Berner acht Spieler für die «Bern Selection» nach Davos. Die Kantonsauswahl wird komplettiert mit Spielern der SCL Tigers und vom EHC Biel. Sehr zum Unmut einiger eingefleischter Langnau-Fans, die mit Transparenten die Teilnahme ihrer Delegation am Turnier verhindern wollten.

Ein Grossteil der Leser freut sich auf die Berner Auswahl am Spengler Cup. - Nau.ch

Besonders die Aktion der Langnau-Fans stösst bei vielen Lesern auf Kritik. Die meisten Berner freuen sich auf «ihre» Auswahl und sind stolz, in den Bündner Bergen ihren Kanton vertreten zu dürfen. Der Zeitpunkt des Spengler Cups ist und bleibt aber für viele Hockeyfans ein kontroverses Thema.

Der Spengler Cup polarisiert in der Hockey-Szene - auch in Zeiten der Pandemie.
Dieser Hockey-Fan ist zwiegespalten ab der Situation.
Die Aussagen vom Marc Lüthi kommen nicht überall gut an.
Die Bedenken der Langnau-Fans können im Kanton Bern nicht überall nachvollzogen werden.
Dieser User freut sich auf die Berner Auswahl und erhält dafür viel Zustimmung.

Babyglück bei Harry und Meghan

Im Juni wurden Meghan Markle und Prinz Harry zum zweiten Mal Eltern. Ihre Tochter Lilibet bekam die Welt aber erst diese Woche zu sehen. Auf ihrer Weihnachtskarte strahlt die Kleine mit ihren Eltern und Bruder Archie (2) um die Wette.

lilibet diana
Meghan und Harry zeigen erstmals Baby Lili! - ZVG

Das Bild wurde von Star-Fotograf Alexi Lubomirski aufgenommen. «Lili» habe sie zu einer Familie gemacht, schreiben Meghan und Harry dazu. Ihr Name ist eine Hommage an Queen Elizabeth (95) und Prinzessin Diana (†36).

Das Bild gefällt den meisten Lesern, auch wenn gewisse Vorbehalte bleiben.
Genetik ist nicht fair, findet dieser Lesende.
Das Bild kommt grundsätzlich sehr gut an.
Einige stören sich aber weiterhin am Auftreten der Eltern.
Andere wiederum stören sich an der Beschriftung des Bildes und sehen darin eine Abwertung von Archie (2).

Auch die Leser freuen sich, Lilibet endlich kennenlernen zu dürfen. Einige können sich aber trotz des süssen Babyfotos immer noch nicht mit der Familie als Ganzes anfreunden.

Mehr zum Thema:

Queen Elizabeth Meghan Markle Spengler Cup Team Canada Coronavirus Prinz Harry SCL Tigers Fotograf EHC Biel SCB Baby Sussex Queen Coop