In einem Zentrum in Bern steigen die Preise für die Tests auf das Coronavirus. Der Grund: Der Kanton hat seine Auflagen verschärft.
coronavirus test bern
Das Testzentrum Medicacare beim Berner Bollwerk ist sehr gefragt. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Testzentrum in Bern bot seinen Covid-Test für 11 Franken an.
  • Dem Kanton waren die Auflagen zu lasch.
  • Das Zentrum musste den Preis anpassen– jetzt kostet der Test fast doppelt so viel.

Eine riesige Schlange bildet sich jeden Freitag vor den Testzentren. Denn: Wer keine doppelte Impfung gegen das Coronavirus hat, braucht für Clubs und Bars ein Zertifikat. Dieses gab es bei Medica Care in Bern bis anhin für 11 Franken.

Preis plötzlich verdoppelt

Dem Kanton Bern sind Billig-Angebote wie jenes beim Bollwerk in Bern aber ein Dorn im Auge. Das Testzentrum musste deshalb nun seine Preise erhöhen. Jetzt kostet der Antigen-Test mit 20 Franken fast doppelt so viel wie zu Beginn der Testerei.

coronavirus bern
Trotz Preisanstieg bleibt die Nachfrage für den Test aufs Coronavirus gross. - Keystone

«Ja, der Preis musste durch die neuen Auflagen und Forderungen vom Kanton Bern erhöht werden.» Das bestätigt man beim Testzentrum Medica Care auf Anfrage. Eine weitere Preiserhöhung sei unter den aktuellen Auflagen aber nicht zu erwarten.

Coronavirus: Der Markt bestimmt

«Beim ‹Freizeit-Testen› spielt der Markt eine Rolle», präzisiert der Sprecher der Gesundheitsdirektion, Gundekar Giebel.

Wie oft lassen Sie sich aufs Coronavirus testen?

Der Kanton habe und nehme keinen Einfluss auf die Preisgestaltung der verschiedenen privaten Anbieter. Was der Kanton Bern aber vorgebe, ist die Anwesenheit einer medizinischen Fachperson, die den Test beaufsichtigen muss. Darüber berichtete der «Tages-Anzeiger» bereits vergangenen Samstag.

Billiger im Kanton St. Gallen

Medica Care eröffnet am kommenden Montag in St. Gallen ein neues Testzentrum. «Dort wird der Test 11 Franken kosten», sagt Medica Care. Aber: Dort gebe es andere Auflagen.

coronavirus nasenabstrich
Eine Gesundheitsmitarbeiterin macht einen Nasenabstrich, um einen Patienten auf das Coronavirus Sars-CoV-2 zu testen. (Archivbild) - sda - Keystone/LAURENT GILLIERON

Der Kanton St. Gallen erklärt auf Anfrage, dass auch bei ihnen eine Aufsichtsperson für private Testzentren Pflicht ist. Dabei muss es sich entweder um einen Arzt oder eine Ärztin oder aber um Apothekerinnen und Apotheker handeln. Damit entsprechen die Vorgaben denselben wie jenen im Kanton Bern.

Die tiefen Preise begründete ein Sprecher von Medica Care gegenüber Nau.ch in der Vergangenheit bereits mit der Quantität: «In der Zeit, in der eine Apotheke einen Test macht, können wir fünf Tests machen. Daher sind wir auch fünfmal günstiger», so der Sprecher.

Mehr zum Thema:

Schlange Arzt Auge Franken Coronavirus