Ab Oktober sollen Symptomlose für Corona-Tests selbst bezahlen. Kostenpunkt: 47 Franken, beteuert der Bundesrat. Die Realität jedoch sieht teurer aus.
Coronavirus Schnelltest
Ab dem 1. Oktober sollen sämtliche Selbsttests sowie Schnelltest für Personen ohne Symptome kostenpflichtig werden. - AFP/Archiv
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Bundesrat will Corona-Test ab Anfang Oktober kostenpflichtig machen.
  • Stand heute sollen die Kosten pro Test bei 47 Franken liegen, so Berset.
  • In Wirklichkeit verlangen die Apotheken aber deutlich mehr für einen Test.

Der Druck auf Nichtgeimpfte nimmt zu. Denn: Ab dem 1. Oktober sollen symtomfreie Personen die Kosten für Corona-Tests selbst tragen müssen.

Kostenpunkt: 47 Franken. Das zumindest beteuerte Alain Berset an der gestrigen Medienkonferenz.

Apotheke
Schnelltests auf das Coronavirus können auch in Apotheken durchgeführt werden. - Keystone

Auf Anfrage von Nau.ch bestätigt der Schweizerische Apothekerverband pharmaSuisse den Betrag. Dieser gelte allerdings nur für jene Tests, die auch die Testkriterien des Bundes erfüllen.

Heisst: Nur für jene Personen, die auch wirkliche Symptome aufweisen. Denn: Der Bundesrat will künftig nur in solchen Fällen für die Kosten aufkommen. Damit dürfte der Betrag von 47 Franken für viele Nichtgeimpfte irrelevant sein.

Was halten Sie davon, dass Corona-Tests in Zukunft kostenpflichtig sind?

Kosten für Selbstzahler meist über 70 Franken

Deutlich entscheidender sind jene Tarife für Selbstzahler. Und diese sind den ausführenden Stellen frei! Bedeutet: Die Kosten für einen Corona-Test können je nach Ort variieren.

Bei den Medbase Apotheken beispielsweise müssen Selbstzahler für den Corona-Schnelltest 72.50 Franken hinblättern.

medbase
Die Medbase Apotheken verlangen bei Nichterfüllung der Testkriterien 72.50 Franken pro Corona-Schnelltest.
klus
Die Klus-Apotheke in Zürich wiederum 75 Franken ...
Testzentrum Winterthur
… und beim Corona-Testzentrum Winterthur sogar bei 77.50 Franken.

Beider Klus-Apotheke in Zürich liegen die Kosten wiederum bei 75 Franken und beim Corona-Testcenter Winterthur sogar bei 77.50 Franken.

Pharmasuisse versichert gegenüber Nau.ch aber: «Die Tests sind für die Apotheken nach Deckung der Kosten kein grosses Geschäft.» Ob und wie sich die Preise mit einer Annahme der Vernehmlassung ändern, werde sich noch zeigen, so Mediensprecher Yves Zenger.

Stand heute will der Bundesrat erst in zwei Wochen definitiv über die Streichung der Gratis-Tests entscheiden. Bis dahin dürfte alles beim Alten bleiben.

Mehr zum Thema:

Alain BersetFrankenCoronavirusBundesrat