Das BAG hat die Risikoländer-Liste im Zusammenhang mit dem Coronavirus aktualisiert. Wer aus der Bretagne und Serbien einreist, muss nicht mehr in Quarantäne.
Coronavirus Quarantäneliste
Das BAG hat die Liste der Risikoländer aktualisiert. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Alle zwei Wochen aktualisiert das BAG die Liste der Risikoländer.
  • Wer aus den Ländern auf der Liste in die Schweiz einreist, muss zehn Tage in Quarantäne.
  • Diese Woche hat das BAG kein neues Land auf die Liste genommen.

Die Sommerferien rücken immer näher. Umso wichtiger ist es zu wissen, welches Land auf der BAG-Risikoliste ist. Denn wer aus einem dieser Länder in die Schweiz einreist, muss zehn Tage in Quarantäne.

Heute hat das Bundesamt für Gesundheit die Liste aktualisiert. Sie wurde jedoch nicht länger, sondern kürzer. Denn das BAG hat per 20. Mai kein neues Land auf die Liste gesetzt.

Die neue Liste gilt am dem 20. Mai.
Der Bund hat kein neues Land auf die Liste gesetzt.
In Deutschland sind nur noch zwei Bundesländer auf der Liste.
Frankreich ist immer noch gut vertreten auf der Quarantäneliste.

Hingegen nicht mehr auf der Liste stehen ab dem 20. Mai in Frankreich die Region Bretagne und Region Nouvelle-Aquitaine, in Italien die Region Basilikata. Sowie in Österreich die Regionen Land Oberösterreich und Land Salzburg, das Palästinensische Gebiet (Besetztes), Polen, Serbien, Katar sowie Ungarn.

Die zehntägige Quarantäne kann nach sieben Tagen mit einem negativen Test auf das Coronavirus abgekürzt werden.

Mehr zum Thema:

Coronavirus