Die Chefredaktorin der französischsprachigen Version von Watson, Sandra Jean, verlässt das Onlineportal. Fred Valet, stellvertretender Chefredaktor, übernimmt die Führung der Redaktion interimistisch.
watson
Ein Artikel von Watson auf dem iPad. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Geschäftsführung und Jean hätten beschlossen, ihre Zusammenarbeit im gegenseitigen Einvernehmen zu beenden, teilte Watson am Mittwoch mit.

Grund für den Abgang seien Meinungsverschiedenheiten über die zukünftige Entwicklung des Nachrichtenportals und die Führung des Projekts.

«Ich möchte Sandra Jean für alles danken, was sie in den letzten 18 Monaten geleistet hat. Sie hat ein tolles Team rekrutiert und die Lancierung von Watson in der Westschweiz perfekt begleitet. Ich bin ihr sehr dankbar», wird Watson-Chef Michael Wanner im Communiqué zitiert.

Watson Romandie war Anfang März aufgeschaltet worden. Rund 20 Journalistinnen und Journalistinnen arbeiten auf der Redaktion in Lausanne. Jean hatte zuvor die Westschweizer Zeitungen «Le Matin» und «Le Nouvelliste» geleitet.

Mehr zum Thema:

Watson