Der Uetlihof, welchen die CS 2012 an den norwegischen Staatsfonds verkaufte, veräussern. Der Verkauf beträgt eine Marge von 30 Prozent.
cs uetlihof
Der grösste Bürokomplex der Schweiz, der Uetlihof, wird verkauft - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der grösste Bürokomplex der Schweiz, der Uetlihof, wird verkauft
  • Die CS, welche das Gebäude vor zehn Jahren verkaufte, bleibt weiterhin Mieter.

Wie «finews» berichtet, steht der grösste Bürokomplex der Schweiz zum Verkauf. Der Uetlihof, mit einer Kapazität für 8000 Arbeitsplätze, wurde vor zehn Jahren von der Credit Suisse verkauft. Für eine Milliarde Franken ging der Komplex an den norwegischen Staatsfonds Norges Bank Investment Management. Der damalige Verkauf war eine Reaktion auf die weltweite Finanzkrise.

Der Norweger will nun weiterverkaufen. Dafür verlangt er eine prächtige Summe. Das Startgebot 1,3 Milliarden Franken, was einen Aufschlag von 30 Prozent bedeutet.

Auch nach dem Verkauf soll die Credit Suisse Immobilie Mieterin bleiben. Der Mietvertrag läuft noch bis 2037.

Von aussen kann man kaum glauben, dass der Uetlihof der grösste Bürokomplex des Landes ist. Im Jahr 1976 wurden nämlich sechs von elf Geschossen der ersten Bauetappe unterirdisch angelegt. Der Bau wird zudem von der Umgebungsbegrünung gut abgeschirmt, sogar das Dach des Gebäudes ist bepflanzt. Der Uetliberg deshalb nicht so dominant wahrgenommen, wie das für seine Grösse eigentlich der Fall sein müsste.

Mehr zum Thema:

Credit Suisse Franken Verkauf