Auf der Autobahn A12 im Kanton Freiburg hat ein Nutzfahrzeug ein Rad verloren. Dies führte in der Folge zu einem Unfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden.
freiburger voralpen autobahn 12
Das Logo der Kantonspolizei Freiburg. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Dienstag verlor ein Auto nahe Freiburg ein Rad.
  • In der Folge kam es zu einem Unfall mit zwei Verletzten.
  • Die Polizei hat eine Untersuchung des Vorfalls eingeleitet.

Ein Nutzfahrzeug hat am Dienstag auf der Autobahn A12 bei Matran FR ein Rad verloren. In der Folge kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden.

Der 26-jährige Nutzfahrzeugfahrer war laut Freiburger Kantonspolizei gegen 9.20 Uhr von Rossens her unterwegs, als sich plötzlich ein Rad des Fahrzeugs löste.

Das Rad prallte zuerst in ein Auto auf der Überholspur. Von dort wurde das Rad über die Mittelleitplanke auf die Gegenfahrbahn katapultiert, wo es in ein weiteres Fahrzeug prallte. Der Autolenker leitete eine Notbremsung ein, wodurch zwei hinter ihm fahrende Autos auf ihn auffuhren.

Ein 46-jähriger Automobilist sowie eine 58-jährige Automobilistin wurden von der Rettungssanität verarztet und in ein Spital gebracht. Das Nutzfahrzeug wurde zu Ermittlungszwecken beschlagnahmt. Die Polizei hat eine Untersuchung des Vorfalls eingeleitet.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

VerkehrsunfallAutobahn